Der Dreh
auf den Sie sich verlassen können.

Tipps und Tricks

Schwierigkeiten bei der Injektion vermeiden

ProblemMögliche UrsachenEmpfehlung
Schmerzhafte Injektion  Mehrfache Benutzung der Pen-Nadel Wechseln Sie die Pen-Nadel nach jeder Injektion
Insulin läuft aus Einstichkanal zurück Pen-Nadel nach Injektion zu schnell entfernt (unvollständige Insulinabgabe) Injizieren Sie langsam und entfernen Sie die Pen-Nadel nicht sofort (langsam bis 10 zählen)
Zu schnell injiziert, Insulin konnte sich nicht verteilen
Mangelnde oder zu starke Insulinwirkung Ungeeignete Injektionsstelle: Gewebeverhärtung (Lipohypertrophie), Narbengewebe, Hautverhärtungen Meiden Sie ungeeignete Stellen
Pen-Nadel nach Injektion zu schnell aus dem Gewebe entfernt Injizieren Sie langsam und entfernen Sie die Pen-Nadel nicht sofort (langsam bis 10 zählen)
Schlechte Durchmischung des Insulins in der Ampulle (nur bei trüben Insulinen) Rollen und schwenken Sie den Pen vor jeder Injektion jeweils 10 mal, entsprechend der Anweisungen Ihres Diabetesberaters und des Insulinherstellers.
Pen-Nadel verstopft Verwenden Sie eine neue Pen-Nadel und verwenden Sie jede Pen-Nadel nur einmal
Dosierknopf des Pens lässt sich nicht eindrücken Gummimembran der Ampulle nicht durchstochen Verwenden Sie eine neue Pen-Nadel. Wechseln Sie die Pen-Nadel nach jeder Injektion.
Pen-Nadel zu locker Stellen Sie einen festen Sitz der Pen-Nadel sicher
Pen-Nadel verstopft Verwenden Sie eine neue Pen-Nadel und verwenden Sie jede Pen-Nadel nur einmal